Spürnasen

Werden Sie (unsere Spürnase oder) unser Immobilienreporter/in !

Sie kennen sich sehr gut in Ihrem Stadtteil von Würzburg (oder Umgebung) aus?

Für uns ist es wichtig zu wissen, wer gerade an einen Umzug denkt, wer seine Immobilie vermieten oder verkaufen möchte. Dies erwarten unsere Kunden.

Hier kommen evtl. Sie ins Spiel:

  • Sie sind ein extrovertierter, kontaktfreudiger Mensch?
  • Sie sind gerne unter Menschen / auf Veranstaltungen, Versammlungen / Theater usw.?
  • Sie haben einen großen Freundes- und Bekanntenkreis?
  • Sie kennen sich gut in Ihrer Wohnumgebung aus?
  • Sie sind gerne in Vereinen / Gemeinden aktiv?
  • Sie haben ein gepflegtes Auftreten?
  • Sie interessieren sich für das Thema Wohnen und Immobilien
  • Sie möchten sich etwas dazuverdienen?

 

Dann rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin im Büro, damit Sie uns und wir Sie kennen lernen.
Sollten wir zusammenpassen, werden Sie von uns geschult und bekommen hilfreiche Tipps von uns und lernen unsere Firma besser kennen, denn Sie müssen wissen, wer wir sind, damit Sie uns auch repräsentieren können. 

Denn nur wenn Sie stolz auf unser Unternehmen sind, macht die Sache Spaß.

Wie viel genau vergütet wird, können wir gerne persönlich besprechen.
Manche unserer Spürnasen verdienen mehrere hundert Euro im Monat und haben daran wirklich Spaß:

Eine unserer Spürnasen schreibt

Ich bin ein offener und kommunikativer Mensch. Für mich war es überhaupt nicht schwer, an Informationen für Folger Immobilien zu kommen, denn meist erfährt man von Freunden oder Bekannten automatisch im Gespräch, wer den Gedanken hegt, umzuziehen oder sein Haus zu verkaufen. Ich spreche auch immer ganz offen aus, dass ich als Immobilienreporterin für Folger Immobilien arbeite, ich brauche niemanden auszuspionieren oder zu belästigen. Gerne erkläre ich auch meinem Gegenüber, wie das funktioniert, und dass es nicht schwer ist, wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht und sein Augenmerk auf leere Fenster, Hausmeister oder Umzugswagen lenkt. Dann spreche ich diese an und stelle mich vor. Kontakte zu knüpfen macht mir spaß, und ich finde es immer interessant, neue Menschen kennenzulernen und verdiene mir auch noch etwas nebenbei! (Caroline Meyer, Würzburg)

Welche Objekte können empfohlen werden?

Sie können prinzipiell jede Immobilie/jedes Grundstück vorschlagen, die/das zum Verkauf oder zur Vermietung steht oder demnächst verkauft oder vermietet werden soll. Bedingungen:

  1. Die Immobilie bzw. das Grundstück ist uns noch nicht bekannt.
  2. Die Immobilie bzw. das Grundstück ist noch nicht öffentlich (z. B. in Zeitungen, Internetportalen, durch Verkaufsschilder etc.) zum Verkauf ausgeschrieben.
  3. Die Immobilie bzw. das Grundstück liegt im Stadtgebiet oder Landkreis Würzburg.

 

Darf ich mit dem Eigentümer befreundet oder verwandt sein?

Ja. Es ist egal, ob der Eigentümer ein Bekannter von Ihnen ist. Außer dem Ehe- bzw. Lebenspartner darf der Eigentümer auch mit Ihnen verwandt sein.

 

Was passiert nach meinem Tipp?

Zunächst überprüfen wir, ob wir Ihre empfohlene Immobilie bereits kennen oder ob sie schon veröffentlich wurde. Wenn nicht, nehmen wir mit dem Eigentümer Kontakt auf und vereinbaren einen Termin. Sollte dann ein Vertrag zwischen dem Eigentümer und uns zustande kommen, beginnt die Vermarktungsphase. Nach erfolgreicher Vermittlung der Immobilie erhalten Sie Ihren Provisionsanteil.

 

Muss der Eigentümer meinen Namen erfahren?

Nein. Wenn wir mit dem Eigentümer Ihrer vorgeschlagenen Immobilie Kontakt aufnehmen, ist es nicht notwendig, Ihren Namen zu nennen. So bleiben Sie auf Wunsch anonym.

 

Tipps für Spürnasen

Wie erkenne ich, dass ein Haus oder eine Wohnung zum Verkauf / zur Vermietung steht?

Wenn Ihnen Freunde, Bekannte oder Nachbarn erzählen, dass sie ihre Immobilie verkaufen möchten, oder aus Ihrer derzeitigen Mietwohnung ausziehen möchten, ist die Sache natürlich einfach. Dann haben Sie bereits alle Informationen, die Sie benötigen, um uns Ihren Tipp zu geben.

 

Aber auch sonst gibt es einige Anzeichen dafür, dass ein Verkauf / eine Vermietung geplant ist:

  • Wenn Sie leere Fenster sehen
  • Wenn der Wohnungseigentümer oder Vermieter Ihrer Nachbarwohnung mit einer Vermessung beginnt
  • Evtl. informiert Sie Ihr eigener Vermieter über einen geplanten Verkauf
  • Wenn ein Haus oder eine Wohnung längere Zeit unbewohnt bleibt
  • Wenn ein Briefkasten lange ungeleert bleibt
  • Wenn im Winter kein Schnee geräumt wird

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Anzeichen entdecken, fragen Sie einfach den Haus- oder Wohnungsbesitzer oder die Nachbarn. Aber auch wenn Sie keine weiteren Informationen bekommen, können sie uns ansprechen. Wir kümmern und dann um alles Weitere.